Als der VfL Wolfsburg am 11. Juni 1997 den FSV Mainz 05 mit 5:4 besiegte, begannen damit 20 Jahre ununterbrochene Erstligazugehörigkeit.

Diese 20 Jahre boten die gesamte Palette der Fußballemotionen: Der VfL und seine Fans feierten 2009 die Deutsche Meisterschaft und 2015 den Gewinn des DFB-Pokals, mehrfach drohte der Abstieg, der in dramatischen Endspielen abgewendet werden konnte.

Der Film „20 – DER Stress lohnt sich!“ widmet sich diesen 20 Jahren mit allen Höhen und Tiefen aus Sicht der VfL-Fans. Fünf Hauptprotagonisten, die stellvertretend für die Strömungen in der Fanszene stehen, wurden über den Verlauf der Jubiläumssaison 2016/2017 begleitet und zeigen, wie unterschiedlich die Fanszene des VfL ist.

Sie alle erzählen Geschichten von Arbeit, Fußball und Leidenschaft über ihren VfL und zeigen, was es bedeutet VfL-Fan zu sein. Zwischen Werk, Stadt und Verein wird deutlich, wie sehr der VfL in Wolfsburg und der Region verwurzelt ist.

Auch Legenden wie Roy Präger und Marcel Schäfer sind Teil der Dokumentation und sprechen über ihren VfL. Kleine Anekdoten, große Erinnerungen und ein leichtes Augenzwinkern ergeben mehr als 120 Minuten grün-weißen Herzbluts für den VfL Wolfsburg.